*** Nur der TSV*** Auf Facebook heißen wir -Ringen in Burgebrach-. Liked uns bitte dort

4.Kampftag am 3.10.15

Sonntag, 27. September 2015 - 18:45 Uhr

Oberliga

Letzter Kampf brachte die Entscheidung für den TSV

Ringen: Burgebrach gewinnt den Kerwa Kracher knapp mit 18:16 gegen Freising,  TSV mit 6:2 Punkten jetzt Tabellenzweiter

Die Dramatik beim Kampf zur Kerwa in Burgebrach hätte nicht besser inszeniert werden können. Die Gäste aus Freising waren mehr als ein ebenbürtiger Gegner. Sie zeigten ihre Klasse und belegten in diesem Vergleich, dass sie das Überraschungsteam in Bayerns höchster Liga sind. Die Giehl Truppe hielt dagegen und entschieden dieses enge Duell im letzten Kampf. Dominik Winkler lag zu Beginn mit 0:1 hinten. Doch dann gelangen ihm zwei Kopfhüftschwünge, für die er hohe Wertungen erhielt. Mit diesem sicheren Punktsieg machte er den 18:16 Erfolg für den TSV Burgebrach perfekt. Die Zuschauer in der Windeck Halle waren begeistert.

Trainer Michael Giehl „Wir wünschen Zoltan Keri gute Besserung. Er verletzte sich und musste leider aufgeben. Ansonsten war Freising der erwartet starke Gegner. Wir konnten unseren Heimvorteil nutzen und am Ende das Quäntchen mehr aus uns herausholen und dieses spannende Duell hauchdünn für uns entscheiden“.

In der Tabelle geht es knapp zu. Die drei führenden Teams sind alle punktgleich. Schonungen ist mit der überraschenden Heimniederlage gegen Johannis Nürnberg II hinter Burgebrach nun Dritter. Untergriesbach steigt mit dem Sieg über Penzberg an die Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag ringen die Burgebracher in Nürnberg.

57 kg Freistil: Hier konnte der TSV an diesem Abend keinen Gegner stellen (0:4).

Jens-Kopie.jpg

130 kg Gr.-röm.: Jens Brosowski hatte mit Wolfgang Stork keine Mühe. Nach 4:51 Min. wurde er mit 16:1 Punkten zum Überlegenheitssieger erklärt (4:4).

Dragos-Kopie.jpg

61 kg Gr.-röm.: Dragos Cimpanu konnte im Bodenkampf mit vielen Durchdrehern gegen Aydin Öksüm  bereits nach 29 Sekunden die Matte mit 16:0 Punkten als Überlegenheitssieger verlassen (8:4).

Zuerli-Kopie.jpg

98 kg Freistil: Markus Zürl hielt gegen Richard Krimmer gut mit. Gegen Ende der ersten Hälfte wurde der TSV`ler  geschultert (8:8).

Uzi-Kopie.jpg

66 Kg Freistil: Michael Uzelino versuchte gegen den starken Andre Bordihn zum Erfolg zu kommen. Allerdings konnte er die Überlegenheit seines Gegners in der zweiten Runde anerkennen (Halbzeitstand 8:12).

Marcel-Kastner-Kopie.jpg

86 kg Gr.-röm.: Marcel Kastner und der beste Freisinger Zoltan Keri lieferten sich ein spannendes Duell. Als der Ungare mit 2:0 führte, verletzte er sich unglücklich und musste nach 1:46 Min. aufgeben. Die Punkte erhielt Burgebrach (12:12).

Leo-Kopie.jpg

66 kg Gr.-röm.: Leonardo Quintero Torres und Csongor Knipli zeigten einen hochklassigen Kampf. Beide machten es enorm spannend. Der TSV`ler versuchte am Ende den knappen Vorsprung seines Gegners abzuwenden. Mit 3:4 musste sich der TSV`ler hauchdünn geschlagen geben (12:13).

Michel-Kopie.jpg

86 kg Freistil: Michael Giehl erkämpfte gegen Christoph Mayer einen ungefährdeten 16:0 Überlegenheitssieg (16:13).

Chris-Giehl-2-Kopie.jpg

75 kg Freistil: Christian Giehl überließ Alexander Michael nach großem und beherztem Kampf einen Punktsieg (16:16).

Domi-Kopie.jpg

75 kg Gr.-röm.: Vor dem letzten Kampf stand es nun Unentschieden beider Teams. Dominik Winkler begann gegen Patrick Kratzer vorsichtig. Sein Gegner ging mit 1:0 in Führung. Doch dann blitzte die Klasse des Burgebrachers auf. Ihm gelangen zwei Kopfhüftschwünge und er siegte mit 8:3 nach Punkten. (Endstand 18:16).   

Tabelle

So, 04.10.2015, 08:13

 

Mannschaft K S U N Punkte
1 SV Untergriesbach 4 3 0 1 80 : 58 6 : 2
2 TSV Burgebrach I 4 3 0 1 73 : 55 6 : 2
3 RSV Schonungen 4 3 0 1 71 : 57 6 : 2
4 SpVgg Freising 4 2 0 2 62 : 68 4 : 4
5 SV Mietraching 4 1 1 2 65 : 64 3 : 5
6 SV Johannis Nürnberg II 4 1 1 2 62 : 67 3 : 5
7 ASV Hof 4 1 0 3 55 : 68 2 : 6
8 AC Penzberg 4 1 0 3 47 : 78 2 : 6

4. Kampftag Termin: 03.10.2015 Ergebnisse
   SV Mietraching ASV Hof 22:7
   RSV Schonungen SV Johannis Nürnberg II 14:17
   SV Untergriesbach AC Penzberg 24:11
   TSV Burgebrach I SpVgg Freising 18:16

 

 

Vorberichte

Ringen Oberliga

Zur Kirchweih kämpft Burgebrach gegen Freising

Beide Mannschaften sind punktgleich. Der Gewinner bleibt weiter oben

 

Die SpVgg Freising ist der Überraschungsverein in dieser Oberligasaison. Dieses Team hatte wohl niemand auf der Rechnung, wenn es um die vorderen Plätze in der Tabelle geht. Das diese Mannschaft  beim SV Johannis Nürnberg II und gegen  Hof gewinnt, hätte vor dieser Saison niemand gedacht.  Am Kirchweihsamstag werden die Burgebracher Ringer alles aufbieten müssen, um diesen Gegner zu besiegen.

Zweiter Abteilungsleiter der Ringer des TSV Georg Ludwig „Unser Gegner aus Freising, gegen den wir am Kirchweihsamstag ringen werden, ist eine harte Nuss. Ich denke, hier treffen zwei gleichstarke Gegner aufeinander. Wir haben den Heimvorteil. Unsere Fans werden uns wieder unterstützen und die notwendige Kraft geben. In der Oberliga sind die Teams vom ersten bis zum vierten Platz eng beieinander“.

Kampfbeginn in der Windeck Halle ist um 19:30 Uhr.

Michel.jpg

Burgebrachs Trainer und Ringer Michael Giehl (blaues Trikot) war auch in Schonungen erfolgreich. Hier versucht er mit einem Nackenhebel zu punkten.

Trainer Michael Giehl „Mit den beiden Ungarn Zoltan Keri und Peter Kalman sind sie in den oberen Gewichtsklassen sehr stark besetzt. Aber auch ihr Neuzugang André Bordihn, ein alter Bekannter vom SC 04 Nürnberg, in 66 Freistil ist nicht zu unterschätzen. Ich bin mir sicher, dass unsere Fans einen spannenden Kirchweihkampf sehen werden. Der Ausgang ist in jeder Hinsicht offen“. Der ungeschlagene Tabellenführer Schonungen empfängt den SV Johannis Nürnberg II. Hof reist nach Mietraching und Penzberg versucht in Untergriesbach zu überraschen.“

Den Vorkampf ab 18:15 Uhr bestreiten in der Gruppenoberliga der TSV Burgebrach II und der ASC Röthenbach. Beide Vereine sind in dieser Liga zu Beginn mit Niederlagen gestartet und stehen ohne Punkte am Tabellenende. Deshalb wollen beide Teams unbedingt mit einem Sieg die Punkte behalten. Es lohnt sich, beide Duelle mitzuerleben.

Wettkampfstätte in Burgebrach

Windeck Halle, Grasmansdorfer Str.2b, 96138 Burgebrach


Zurück zur Übersicht