*** Nur der TSV*** Auf Facebook heißen wir -Ringen in Burgebrach-. Liked uns bitte dort

Mannschaftsringen 2018

Sonntag, 09. Dezember 2018 - 11:23 Uhr

14.Kampftag 08.12.18 Letzter Kampf in diesem Jahr

19:30 Uhr Oberliga Männer TSV - Regensburg 27:8

18:15 Uhr Landesliga Männer TSV II - Südthüringen 19:27

16:30 Uhr Bezirksoberliga Schüler TSV - Neumarkt 43:18

16:00 Uhr Bezirksoberliga Schüler Neumarkt - TSV 15:43

Wir sind vorzeitiger Meister in der Bezirksoberliga

Wettkampfstätte: Windeck Halle, Grasmannsdorfer Str.2 in 96138 Burgebrach 

13.Kampftag 01.12.18 

19:30 Uhr Oberliga Männer Kelheim - TSV 15:17

19:30 Uhr Landesliga Männer Rehau - TSV II 24:23

Bezirksoberliga Schüler TSV ist kampffrei

Wir sind vorzeitiger Meister in der Bezirksoberliga

Wettkampfstätten:

Mehrzweckhalle Kelheimwinzer, Am Sportplatz 12, 93309 Kelheim

RSC-Ringerhalle, Sofienstr. 26, 95111 Rehau

Bericht folgt

Vorbericht zum kampf

Ringer Oberliga

TSV als Dritter beim Sechsten in Kelheim

Kelheim ist als Aufsteiger bereits gerettet und wird die Oberliga auch im nächsten Jahr bereichern. Der TSV wird am Samstag bei diesem doch recht starken Gegner antreten. Trainer Michael Giehl „In Burgebrach ist uns ein 21:12 Sieg über Kelheim gelungen. Da hatten wir unsere Fans im Rücken. Jetzt werden wir in Kelheim antreten und diesen Gegner auch nicht unterschätzen. Wir haben Kelheim analysiert und sind auf starke Gegenwehr eingestellt. Die Punkte wollen wir natürlich mit einem Sieg nach Burgebrach entführen“. Kampfbeginn in der Kelheimwinzerhalle, Am Sportplatz ist um 19:30 Uhr. Mario Ziegler (Mitglied der Abteilungsleitung) „Wir haben in dieser Saison noch einen Auswärtskampf in Kelheim und einen Heimkampf am 8.12.18 gegen Regensburg. Eine außergewöhnliche Saison. Unsere Ringer haben viel geleistet. Der dritte Platz ist uns sicher. Nichts desto trotz wollen wir beide Kämpfe siegreich gestalten und unseren Fans hochklassige Kämpfe zeigen“. 

In der Landesliga werden die Burgebracher nach Rehau reisen. Die Gastgeber haben sich oben festgebissen und sie sind ein klarer Aufstiegskandidat zur Bayernliga. Rehau ist der Favorit in diesem Duell. Es wird also ab 19:30 Uhr nicht leicht für den TSV II.Gerungen wird in der RSC Ringerhalle in der Sofienstrasse.

Die Meisterschüler des TSV haben an diesem Samstag kampffrei.

12.Kampftag 24.11.18 

Diese Kämpfe finden bei Auto Dotterweich in Steinsdorf statt

19:30 Uhr Oberliga Männer  TSV - Oberölsbach 30:6

18:15 Uhr Landesliga Männer TSV II - Oberölsbach II33:20

16:30 Uhr Bezirksoberliga Schüler TSV - Oberölsbach 43:16

Wettkampfstätte: Auto Dotterweich, Steinsdorfer Hauptstr.2 in 96185 Schönbrunn

Bericht zu den Kämpfen

Ringer Oberliga

Starke Mattenklopfer sind erbarmungslos

Burgebrach gewinnt mit 30:6  gegen Oberölsbach, Dritter Platz ist bis zum Saisonende gesichert

Lichtenfels ist vorzeitig Meister und Regensburg steht vorzeitig als Absteiger fest. Der TSV Burgebrach hat bereits jetzt schon den dritten Platz sicher. Acht Siege der TSV Ringer brachten einen hohen 30:6 Sieg für Burgebrach gegen den SC Oberölsbach. Abteilungsleiter Volkmar Schmal „Im Hinkampf in Oberölsbach stand es am Ende 16:16. Heute waren unsere Ringer gegen diesen Gegner erbarmungslos. Dieser hohe 30:6 Sieg ist schon eine Hausnummer. Das war ein Sieg der Extraklasse. Die Stimmung bei Auto Dotterweich in Steinsdorf war hervorragend. Wir haben jetzt zum Viertplatzierten fünf Punkte Vorsprung und können vom dritten Platz nicht mehr verdrängt werden. Meinen Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam“. Am kommenden Samstag kämpfen die Mattenklopfer in Kelheim.

55 kg Gr.-röm.: Lucas Nein gewinnt bereits auf der Waage, weil die Gäste hier keinen gegner stellten (4:0).

130 kg Freistil: Jens Brosowski ist in einer ganz starken Form. Gegen Patrik Fanderl kämpfte er aktiv. Sein Gegner versuchte nochmals alles, aber der TSV`ler bringt ihn am Ende sogar nochmal in eine gefährliche Lage und er wird zum 5:2 Punktsieger erklärt (6:0).

61 kg Freistil: Christopher Rippl und Lukas Leinweber zeigten in der ersten Runde einen ausgeglichenes Duell. In der zweiten Runde gelingt dem TSV`ler der Schultersieg (10:0).

98 kg Gr.-röm.: Markus Zürl und Jürgen Fürst waren gleichstark. Am Ende hatte der Gästeringer knapp mit 6:3 die Nase vorn (10:2).  

66 kg Gr.-röm.: Stark wie Dragos Cimpanu seinen Gegner vom SCO Christian Gregor nach nur 32 Sekunden schultert (Halbzeitstand 14:2).

86 kg Freistil: Michael Giehl war immer der aktivere Ringer gegen Thomas Kleesattel. Mit 19:4 Punkten wird er kurz vor Schluss zum Überlegenheitssieger erklärt (18:2).

71 kg Freistil: Josef Giehl hat in diesem Team die größte Entwicklung gemacht. Gegen Robin Himmler zeigte er dies auch. In der ersten Runde gelingt ihm dann auch ein souveräner Schultersieg (22:2).

80 kg Gr.-röm.: Leonardo Quintero Torres hatte mit dem Ungarn Petr Novak den stärksten Gästeringer zum Gegner. Er versuchte mit einigen Aktionen zum Erfolg zu kommen. In der Mitte des Kampfes wurde er ausgekontert und geschultert (22:6).

75 kg Gr.-röm.: Dominik Winkler ist einer der Punktegaranten im Team des TSV. Das zeigte er auch gegen Daniel Sittel. Nach 1:18 Min. wird er mit 15:0 zum Überlegenheitssieger erklärt (26:6).

75 kg Freistil: Yunier Castillo Silveira und Marco Dürmeier zeigten ein starkes Duell. Bei einer 6:3 Führung des TSV`lers gab der Gästeringer verletzungsbedingt auf (Endstand 30:6).   

Landesliga

TSV Burgebrach II gegen SC Oberölsbach II 33:20

Auch der TSV II belegt mit diesem Sieg den dritten Platz. Ein herausragendes Ergebnis für dieses Team. Für den TSV gewannen: Philipp Kellner, Michael Uzelino, Alexander Giehl, Günter Montag und Johannes Baum.

 

Bezirksoberliga Schüler

TSV Burgebrach gegen SC Oberölsbach 43:16

Der TSV Burgebrach feiert die vorzeitige Meisterschaft in der Bezirksoberliga. Für den TSV punkteten: Lukas Bittel, Xaver Engelhardt, Georg Kaschin, Muchmad Chakimov, Johann Engelhardt und Iljas Musaev.

 

  

 

Vorbericht

Ringer Oberliga

TSV empfängt den SC Oberölsbach im Autohaus

Nach einem 16:16 Unentschieden im Hinkampf folgt jetzt der Rückkampf

 

Am 6.10.18 kehrten die Burgebracher Oberligaringer mit einem 16:16 Unentschieden aus Oberölsbach zurück. Am Samstag gibt es den Rückkampf ab 19:30 Uhr  bei Auto Dotterweich in Steinsdorf. Trainer Michael Giehl „Unsere Gäste sind sehr gut aufgestellt. Sie haben starke deutsche und ungarische Ringer. Im Schwergewicht ringt der amtierende ungarische Vizeweltmeister der U 23. Von den drei Aufsteigern sind sie das stärkste Team. Es wird wieder ein Duell auf Messers Schneide geben. Ich freue mich auf diesen Kampf“. Mario Ziegler (Mitglied der Abteilungsleitung) "Unsere Kämpfe bei Auto Dotterweich in Steinsdorf waren immer überragend. Auch diesmal kommt mit Oberölsbach ein absolut gleichstarker Gegner. Nach dem Unentschieden wollen wir mit unseren Fans im Rücken den Rückkampf gewinnen und unseren dritten Platz weiter stabilisieren". 

Ab 18:15 Uhr werden die Landesligateams beider Vereine gegeneinander antreten. Das erfolgreiche Schülerteam des TSV wird sich ab 16:30 Uhr mit Oberölsbach messen. Die Burgebracher wollen weiter auf Meisterschaftskurs bleiben. Mit einem Sieg ist die Meisterschaft perfekt.

 

11.Kampftag 17.11.18 

Wir fahren mit einem großen Bus der Firma Spörlein zum Kampf nach Schonungen.

Abfahrt: 15:30 Uhr Windeck Halle

Nach dem Kampf fahren wir ca. 21:45 Uhr zurück.

Wir gehen dann zum Giovanni. 

19:30 Uhr Oberliga Männer  Schonungen - TSV 

18:00 Uhr Bezirksoberliga Schüler Schonungen - TSV 

In der Landesliga hat der TSV II auf Grund des Rückzug von 

Röthenbach kampffrei

Wettkampfstätte: Ringerhalle, Galgenberg 8, 97453 Schonungen

Ringer Oberliga

Bärenstarke Mattenklopfer feiern Derbysieg

Burgebrach gewinnt in Schonungen mit 26:9 und festigt den dritten Platz

 

In der neu gebauten Paul-Karl Mai Halle in Schonungen staunten die Zuschauer  über die gezeigten Leistungen der Mattenklopfer aus dem Steigerwald. Der TSV Burgebrach gewinnt das Derby sensationell hoch mit 26:9. Abteilungsleiter Volkmar Schmal „Die geänderte Aufstellung überraschte unseren Gegner und brachte ihn ins Grübeln. Mein Kompliment an unser Trainerteam. Dragos Cimpanu kochte Gewicht ab und kämpfte eine Gewichtsklasse unter seiner Gewohnten, also in 57 kg. Josef Giehl und Yunier Castillo-Silveira tauschten ihre Gewichtsklassen. Dafür musste Josef Giehl vier Kilo abnehmen. Diese drei Maßnahmen brachten 10 Punkte für uns. Zusätzlich kam hinzu, dass die gesamte Mannschaft über sich hinaus wuchs. Ist halt Derbytime. Insgesamt sieben Burgebracher Einzelsiege. Dominik Winkler schultert den favorisierten Tobias Hofmann. Jens Brosowski beherrscht mit einem Schultersieg das Schwergewicht. Michael Giehl und Patrik Szabo gewinnen überlegen“.  Mit diesem Sieg sichert sich der TSV den dritten Platz und hat nun einen sicheren Vorsprung zum Vierten. Am kommenden Samstag empfängt der TSV den SC Oberölsbach. Dieses Duell wird nicht in der Windeck Halle, sondern bei Auto Dotterweich in Steinsdorf ausgetragen.

 

57 kg Gr.-röm.: Dragos Cimpanu nahm einige Kilo ab, um in diesem Limit gegen Alexandru-Vasile Mandica kämpfen zu können. Beide zeigten einen überaus spannendes Duell. Der TSV`ler sicherte mit einem 7:4 Punktsieg die ersten zwei Punkte für sein Team (0:2).

130 kg Freistil: Jens Brosowski zeigte gegen  Adrian Michel wie schnell und beweglich er ist. Den stark vorgeführten Beinangriff parierte der TSV`ler souverän. Danach zerlegte er den Schonunger und schulterte ihn mit einem herrlichen Kopfhüftschwung bei einer 6:0 Führung nach einer  Minute (0:6).

61 kg Freistil: Christopher Rippl punktet gleich zu Beginn mit Beinangriffe gegen Andrei-Vasile Dudau. Kurz vor der Halbzeit wurde konnte er die Schulterniederlage gegen diesen haushohen Favoriten nicht verhindern (4:6).

98 kg Gr.-röm.: Patrik Szabo lässt Michael Justus keine Chance. Mit 16:0 wird er bereits nach einer Minute zum Überlegenheitssieger erklärt (4:10).

66 kg Gr.-röm.: Die TSV Taktik ging auf. Gabriel Gamsat Klein bekommt die Punkte kampflos, weil hier der TSV unbesetzt war (Halbzeitstand 8:10).

86 kg Freistil: Michael Giehl gewinnt überlegen mit 15:0 gegen Andreas Hümpfer (8:14).

71 kg Freistil: Diese TSV Taktik ging voll auf. Durch den Wechsel von Yunier Castillo war Josef Giehl ohne Gegner. Das Gewichtmachen von Josef Giehl hat sich mit vier Punkten gelohnt (8:18).

80 kg Freistil: Alexander Giehl und Felix Full lieferten sich das knappste Duell des Abends. Beide schenkten sich nichts. Mit 8:7 gewinnt der Gastgeber denkbar knapp (9:18).

75 kg Gr.-röm.: Dominik Winkler schafft eine große Überraschung. Gegen den favorisierten Tobias Hofmann gelingt ihm in der ersten Runde ein phantastischer Schultersieg (9:22).

75 kg Freistil: Das Yunier Castillo-Silveira in diesem Limit ringt, ist auch Teil der TSV Taktik. Er ließ dem starken Rudolf Schwanke in keiner Situation eine Chance. Bei einer 18:0 Führung wurde der Gastgeber sicher geschultert (Endstand 9:26).

 

Bezirksoberliga Jugend

RSV Schonungen – TSV Burgebrach 13:48

Die Meisterschaft für den TSV Burgebrach rückt immer näher. Mit diesem Sieg in Schonungen bleibt der TSV ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Für den TSV gewannen: Lukas Bittel, Xaver Engelhardt, Georg Kaschin, Muchmad Chakimov, Johann Engelhardt und Iljas Musaev.

  

 

Bild:

Dominik Winkler überrascht in Schonungen mit einem herrlichen Schultersieg. Die Freude im Lager der Burgebracher war riesengroß.

     

FT-Bericht-Schonungen-TSV-17.11.18.png

10.Kampftag 10.11.18 

19:30 Uhr Oberliga Männer  TSV - SV Johannis Nürnberg II  13:17

18:15 Uhr Landesliga Männer TSV II - SV Johannis Nürnberg III  24:22

16:30 Uhr Bezirksoberliga Schüler TSV - SV Johannis Nürnberg  32:28

Wettkampfstätte: Windeck Halle, Grasmannsdorfer Strasse in 96138 Burgebrach

Bericht zum Kampf folgt in Kürze

Vorbericht zum Kampf

Ringer Oberliga

Burgebrach will den zweiten Platz erobern

Die Grizzlys aus Nürnberg kommen als Zweiter zum Dritten nach Burgebrach

 „Jetzt geht es um den zweiten Platz“, sagt Georg Ludwig (2.Abteilungsleiter der Ringer des TSV) und führt weiter aus „In Nürnberg erreichten wir ein 17:17 Unentschieden. Beide Teams sind gleichstark. Mit unserem Heimvorteil wollen wir heute gewinnen. Ich bin optimistisch“. Der Hauptkampf beginnt um 19:30 Uhr in der Windeck Halle. 

Ab 16:30 Uhr geht es für die TSV Schülerbereits in einer Vorentscheidung um die Meisterschaft. Dann kämpft der TSV Burgebrach als Tabellenführer in der Bezirksoberliga gegen den Tabellenzweiten aus Nürnberg. Den Hinkampf konnte der TSV sensationell mit 34:24 gewinnen. Nachwuchstrainer Jochen Engelhardt „Das war schon ein ganz starker Kampf in Nürnberg. Am Samstag wollen wir wieder dieses Erfolgserlebnis“. Nachwuchstrainer Christian Giehl fügt hinzu „Liebe Ringerfans. Unterstützt bitte unser Schülerteam am kommenden Samstag. Die Qualität der Kämpfe wird sehr hoch sein. Es geht um wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft“.

In der Landesliga wird ab 18:15 Uhr der TSV II auf Johannis III treffen.

9.Kampftag 3.11.18 

19:30 Uhr Oberliga Männer  Hof - TSV 13.19

18:15 Uhr Landesliga Männer Hof II - TSV II 23:26

16:30 Uhr Bezirksoberliga Schüler Hof - TSV 23:33

Wettkampfstätte:

Turnhalle der Beamtenfachhochschule, Wirthstr.51, 95028 Hof

Bericht zum Kampf

Ringer Oberliga

TSV siegt mit 19:13 beim Vorletzten und bleibt Dritter

Herausragendes Ergebnis: Alle drei Teams des TSV Burgebrach gewinnen in Hof

 

Wie hervorragend breit der TSV Burgebrach aufgestellt ist, zeigen die Siege aller TSV Teams in den Hin-und Rückkämpfen gegen den ASV Hof.  

Trainer Michael Giehl „Das waren durchweg schöne und spannende Kämpfe.  Wir konnten den dritten Platz verteidigen. Vor dem letzten Duell war noch nichts entschieden, denn es wäre sogar noch ein Unentschieden möglich gewesen. Da führten wir mit 17:13. Die Nervenstärke von Schlussringer Josef Giehl, machte dann diesen wunderbaren Erfolg perfekt“. Abteilungsleiter Volkmar Schmal „Ich freue mich vor allem, dass unser Schülerteam in Hof mit 33:23 souverän  gewonnen hat und damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze ist. Insgesamt gesehen, sind es erfolgreiche Kämpfe für unsere Mannschaften gegen Hof gewesen“. Mario Ziegler (Mitglied der Abteilungsleitung) „Dieses Duell war bis zum Schluss völlig offen. Wir haben sechs Kämpfe gewonnen. Der 19:13 Sieg war verdient und folgerichtig.“  Am kommenden Samstag kommt mit dem Oberligateam des SV Johannis Nürnberg der Tabellenzweite zum Dritten nach Burgebrach in die Windeck Halle.

 

57 kg  Gr.-röm.: Lucas Nein hatte gegen Luca Bauer keinen guten Tag. Gegen Ende der ersten Runde wurde er geschultert (4:0).

130 kg Freistil: Stark, wie aktiv Jens Brosowski gegen Kai Schramm kämpfte. Sein Gegner konnte sich nur durch eine passive Ringweise auf der Matte halten. Nach 5:46 Min. wird der TSV`ler mit 15:0 Punkten zum Überlegenheitssieger erklärt (4:4).

61 kg Freistil: Christopher Rippl konnte gegen Alex Gavlik nicht um Punkte kämpfen, weil der Schiri bei ihm Hautauffälligkeiten bemerkte (8:4).

98 kg Gr.-röm.: Patrik Szabo hatte Maximilian Fleischer in jeder Situation im Griff. Im Bodenkampf holte er viele Punkte. Mitte der ersten Hälfte bricht der Schiri dieses Duell beim Stand von 16:0 wegen Überlegenheit ab (8:8).

66 kg Gr.-röm.: Dragos Cimpanu sorgte mit einem 16:0 Überlegenheitssieg über Orlando Gutmann für die wichtige Halbzeitführung des TSV (Halbzeitstand 8:12).

86 kg Freistil: Die Trainer beider Vereine treffen mit Michael Giehl und Fabian Roderer aufeinander. Insgesamt ein spannender und sehr enger Kampf. Am Ende hatte der Gastgeberringer knapp mit 8:4 die Nase vorn (10:12).

71 kg Freistil: Yunier Castillo bleibt auch weiterhin ungeschlagen. Er lässt Manuel Albert keine Chance und gewinnt überlegen mit 16:0. Damit baut er die TSV Führung aus (10:16).

80 kg Gr.-röm.: Felix Pflauger und Marcel Kastner schenkten sich nichts und zeigten den Zuschauern einen spannenden Kampf. Nach zwei Runden hatte der Burgebracher mit 4:2 die Nase vorn (10:17).

75 kg Gr.-röm.: Dominik Winkler konnte den Punktsieg des Kaderringers Anthony Sanders nicht verhindern (13:17).

75 kg Freistil: Im letzter Kampf des Abends gewinnt Josef Giehl gegen Alexander Puchta sicher mit 6:0 nach Punkten. Mit diesem Erfolg macht er den Sieg des TSV perfekt (Endstand 13:19).           

 

Landesliga Nord

ASV Hof II – TSV Burgebrach II   23:26

Ein knapper und schöner Erfolg des Landesligateams des TSV in Hof.

Für den TSV gewannen: Michael Uzelino, Alexander Giehl, Günter Montag und Johannes Baum.

 

Bezirksoberliga Schüler

ASV Hof – TSV Burgebrach 23:33

Der TSV bleibt mit diesem Sieg ungeschlagen an der Tabellenspitze. Unglaublich stark präsentiert sich das Team aus Burgebrach in dieser Saison. In den nächsten beiden Heimkämpfen wird die Meisterschaft entschieden. Dann kommen die Mitkonkurrenten Johannis Nürnberg (10.11.) und Oberölsbach (24.11.). Für den TSV gewannen: Lukas Bittel, Xaver Engelhardt, Muchmad Chakimov, Georg Kaschin und der amtierende Deutsche Meister Johann Engelhardt.

 

Vorbericht zum Kampf

Beim ASV Hof muss der TSV höllisch aufpassen

Der TSV Burgebrach ist in Hof leicht favorisiert. In der Hinrunde hat der TSV den ASV Hof mit 23:12 besiegen können. Abteilungsleiter Volkmar Schmal „Unser Gegner aus Hof hat sich von Kampf zu Kampf gesteigert. Mit Anthony Sanders ist ein national und international erfolgreicher Ringer ins Team zurückgekehrt. Wenn die Hofer ihr komplettes Potential auf die Matte bringen, werden sie schwer zu schlagen sein. In dieser Saison haben sie wohl noch keinen Kampf in absoluter Bestbesetzung durchführen können. Aber mit der jungen Mannschaft haben sie starke Kämpfe abgeliefert. Ihnen gehört auf jeden Fall die Zukunft“. Mario Ziegler (Mitglied der Abteilungsleitung) „Wir haben bisher eine ganz tolle Saison gekämpft. Mit dem Abstieg, wie im vergangenen Jahr haben wir heuer nichts zu tun. Unser Gegner aus Hof ist allerdings noch nicht gerettet. Deshalb werden sie alles daran setzen, Punkte zu erkämpfen. Wir werden sie nicht unterschätzen und wissen um ihre Stärke. Zu Beginn ist den Hofern ein souveräner Sieg über Regensburg gelungen und hat nun vier Punkte Vorsprung zum Abstiegsplatz“. Gerungen wird ab 19:30 Uhr in der Jahnhalle in Hof.

In der Landesliga werden die Reservemannschaften beider Vereine ab 18:15 Uhr gegeneinander antreten. Auch die Schülermannschaften des TSV und des ASV werden ab 16:30 Uhr um Punkte kämpfen

8.Kampftag 27.10.18 

19:30 Uhr Oberliga Männer  TSV - Lichtenfels  12:16

18:15 Uhr Landesliga Männer TSV II - Bayreuth  48:8

Bezirksoberliga Schüler TSV kampffrei

Wettkampfstätte:

Windeck Halle, Grasmannsdorfer Str. in 96138 Burgebrach

Ringer Oberliga

Tabellenführer wackelt gehörig in Burgebrach

Knappe 12:16 Niederlage des TSV gegen Lichtenfels. TSV bleibt Dritter

Dieses Duell wurde von zwei Spitzenteams der Oberliga geführt. Die Gäste stellten ihr Team in fast allen Positionen um. So sollte der TSV überrascht werden. Aber die Burgebracher Ringerriege hatte immer eine Antwort parat. Aus dem Burgebracher Oberligalager fehlten aus beruflichen Gründen mit Patrik Zsabo und Felix Pflauger wieder zwei Leistungsträger. Obwohl der TSV nicht in Bestbesetzung antreten konnte, haben sie gegen den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer aus Lichtenfels  hochklassige Kämpfe abgeliefert. 2. Abteilungsleiter Georg Ludwig „Die Stimmung in der Windeck Halle war toll. Dieser Mannschaftskampf war bis zur letzten Sekunde völlig offen. Ein großes Kompliment an beide Teams. Sie haben Werbung fürs Ringen gemacht. Ein Unentschieden wäre wohl ein gerechtes Ergebnis gewesen“. Abteilungsleiter Volkmar Schmal „Wir haben hier wohl den kommenden Meister der Oberliga 2018 gesehen. Diesem starken Lichtenfelser Team konnten wir Paroli bieten. Beide Teams waren  gleichstark“.  Am kommenden Samstag kämpfen die TSV Ringer in Hof.

 

57 kg Gr.-röm.: Lucas Nein kann sich gegen Mario Petrov nicht durchsetzen. Am Ende der ersten Runde wird er entscheidend besiegt (0:4).

130 kg Freistil: Jens Brosowski und Christoph Meixner lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Am Ende hatte der TSV`ler knapp mit 3:2 die Nase vorn (1:4).

61 kg Freistil: Christopher Rippl schultert Philipp Ender bereits nach 56 Sekunden. Stark wie er sich mit Beinangriffe eine 11:0 Führung erarbeitete (5:4).

98 kg Gr.-röm.: Markus Zürl kämpfte gegen den aktuellen deutschen Meister Hannes Wagner schön mit. Erst kurz vor dem Ende siegte der Gästeringer (5:8).

66 kg Gr.-röm.: Dragos Cimpanu rückte mit 61 kg eine Gewichtsklasse auf. Gegen Rumen Savchev versuchte er alles. Im Bodenkampf hatte der Gästeringer seine Vorteile. Deshalb  gewinnt er zum Ende der ersten Runde (Halbzeitstand 5:12).

86 kg Freistil: Michael Giehl und Johannes Lurz zeigten den Zuschauern ihre ringerische Klasse. Am Ende konnte sich der TSV`ler knapp mit 7:4 durchsetzen (7:12).

71 kg Freistil: Der Kampf des Abends. Yunier Castillo-Silveira auf Seiten des TSV und für die Gäste der Bulgare Krum Chuchurov. Beide zeigten einen Kampf der Spitzenklasse. Der TSV`ler war in seinen Aktionen schneller und konsequenter. Deshalb feiert er wie im Hinkampf auch, einen verdienten  Punktsieg. Dieser starke Neuzugang des TSV bleibt also weiterhin ungeschlagen (8:12).

80 kg Gr.-röm.: Dem Schultersieg sehr nahe war Leonardo Quintero Torres gegen den Kaderringer Achim Thumshirn. Nur der Zeitgong rettete den Gästeringer. Wäre dieser Schultersieg dem Burgebracher gelungen, anstelle des knappen Punktsiegs des Gästeringers, dann wäre der TSV insgesamt als Sieger von der Matte gegangen (8:14).

75 kg Gr.-röm.: Erstaunlich, wie Dominik Winkler seine Gegner in diesem Jahr besiegt. Er wirbelte Alexander Ender mehrmals durch die Luft und wird bereits in der ersten Runde zum 16:0 Überlegenheitssieger erklärt (12:14).

75 kg Freistil: 12:14! Alles noch offen für beide Vereine. Josef Giehl fängt dementsprechend stark an gegen den Ex- Bamberger Lukas Tomaszek. Allerdings reichte es zum Schluss nicht ganz und er verliert knapp nach Punkten (Endstand 12:16).

 

Landesliga Nord

TSV Burgebrach II – RCA Bayreuth 48:8

Ganz stark präsentierte sich das Burgebracher Landesliga Team. Alle Burgebracher Ringer haben ihre Kämpfe gewonnen. Die Punkte für Bayreuth waren nur möglich, weil der TSV II hier unbesetzt war. Für den TSV II gewannen: Philipp Kellner, Jan Treuter, Pascal Marechal, Alexander Giehl, Michael Uzelino, Günter Montag und Johannes Baum.

7.Kampftag 20.10.18 

19:30 Uhr Oberliga Männer  Regensburg - TSV 8:18

19:30 Uhr Landesliga Männer Südthüringen - TSV II 28:25

17:30 Uhr Bezirksoberliga Schüler Weißenburg - TSV 15:48

                                                        TSV - Weißenburg 44:17

Wettkampfstätten:

Turnhalle Gerhardinger Schule, Andreas Straße 19, 93059 Regensburg

Mehrzweckhalle "Schöne Aussicht", Gewerbestr. 3 a, 98544 Zella-Mehlis 

Landkreisturnhalle, An der Hagenau 22a, 91781 Weißenburg     

     

Bericht zum Kampf

Ringer Oberliga

TSV siegt am Ende deutlich beim Schlusslicht

Burgebrach gewinnt mit 18:8 in Regensburg. Damit weiterhin Dritter

 

Mit sieben Einzelsiegen erringt der TSV Burgebrach einen deutlichen 18:8 Sieg beim Schlusslicht in Regensburg. Zur Halbzeit führte der TSV bereits mit 11:7. Allerdings hatten insgesamt vier Kämpfe einen hauchdünnen Ausgang. Diese Duelle wurden auf Messers Schneide geführt. Dragos Cimpanu, Yunier Castillo, Dominik Winkler, Jens Brosowski, Josef Giehl, Pascal Marechal und Leonardo Quintero-Torres waren allesamt siegreich. Abteilungsleiter Volkmar Schmal „Die Hinrunde ist mit diesem Sieg beendet. Wir stehen auf den dritten Platz. Nach der knappen Niederlage in Lichtenfels, haben wir gegen Nürnberg und Oberölsbach jeweils ein Unentschieden erreicht. Gewonnen haben wir gegen Schonungen, Hof, Kelheim und Regensburg. Ein tolles Ergebnis für unser Team“. Am kommenden Samstag kommt mit dem AC Lichtenfels zu Beginn der Rückrunde, der noch ungeschlagene Tabellenführer in die Windeck Halle.

 

57 kg Freistil: Hier war der TSV unbesetzt (4:0).

130 kg Gr.-röm.: Jens Brosowski gelingt  gegen Robert Heinrich ein ungefährdeter und souveräner 10:2 Punktsieg. Drei Punkte brachte dieser deutliche Sieg für den TSV (4:3).

61 kg Gr.-röm.: Gleich zu Beginn wurde Dragos Cimpanu vom beherzt ringenden Jamshid Mohamadi überrascht und in die Brücke geschleudert. Nach dieser Erfahrung schulterte der TSV`ler seinen Gegner mit der nächsten Aktion (4:7).

98 kg Freistil: Michael Giehl versuchte gegen den stets abwehrenden Yannic Schmid mit Schulterschwüngen und Beinangriffen zum Erfolg zu kommen. Am Ende stand eine 5:13 Punktniederlage des Burgebrachers zu Buche (7:7).

66 kg Freistil: Seine Klasse zeigte Yunier Castillo gegen Alexander Okhotnikov. Mit herrlich vorgetragenen Beinangriffen gewinnt er bereits in der ersten Runde mit 16:0 durch Überlegenheit (Halbzeitstand 7:11).

86 kg Gr.-röm.: Leonardo Quintero-Torres hatte seine Mühe mit dem erfahrenen Stefan Höpfl. Nach einer 0:4 Führung des Gastgebers, konnte er in den Schlusssekunden mit einem Überwurf zum 4:4 ausgleichen. Auf Grund der höheren Wertung wird der TSV`ler zum Punktsieger erklärt (7:12).

71 kg Gr.-röm.: Michael Uzelino und Anton Roth lieferten sich einen ausgeglichenen Kampf. Kurz vor Schluss erringt der TSV`ler noch einen wichtigen Punkt, was nur eine knappe 4:6 Punktniederlage bedeutete und der Gegner anstelle von zwei nur ein Punkt gutgeschrieben bekam (8:12).

80 kg Freistil: Pascal Marechal machte einen guten Kampf gegen Oliver Schmidt. Kurz vor dem Ende erkämpfte er wichtige Punkte, zum knappen und wichtigen 6:5 Punktsieg  (8:13). 

75 kg Freistil: Josef Giehl bestätigte auch gegen Gabor Csoti seine hervorragende Entwicklung. Mit 4:3 fährt er eine wichtigen Punktsieg ein (8:14).

75 kg Gr.-röm.: Dominic Winkler ließ Max Nestmann im letzten Kampf des Abends keine Chance. Mit Schulterschwüngen und weiteren sehenswerten Techniken gewinnt er bereits in der ersten Runde mit 16:0 durch technische Überlegenheit (Endstand 8:18).

Landesliga Nord

KG Südthüringen – TSV Burgebrach II 28:25

Die Überraschung war greifbar nah. Hauchdünn verlor das Landesligateam des TSV beim Tabellenführer in Zella-Mehlis.

Für den TSV II gewannen: Philipp Kellner, Lucas Nein, Alexander Giehl, Günter Montag und Johannes Baum.

 

Bezirksoberliga Schüler

TSV Weißenburg – TSV Burgebrach   15:48

Meisterlich präsentierten sich die Schüler aus Burgebrach beim TSV Weißenburg. Mit 15:48 wurde der Gastgeber von der Matte gefegt. Für Burgebrach gewannen: Lukas Bittel, Xaver Engelhardt, Georg Kaschin, Muchmad Chakimov, Johann Engelhardt, Iljas Musaev und Jan Treuter.

Tabelle-Oberliga.png

6.Kampftag 13.10.18 

19:30 Uhr Oberliga Männer  TSV - Kelheim  21:12

18:15 Uhr Landesliga Männer TSV II - Rehau 20:32

Bezirksoberliga Schüler TSV - kampffrei 

Wettkampfstätte: Windeck Halle, Grasmannsdorfer Str. in 96138 Burgebrach

     

Bericht zum Kampf

Ringer Oberliga

Dritter Heimsieg in Folge für den TSV Burgebrach 

Der TSV besiegt den Aufsteiger Kelheim souverän mit 21:12. Dritter Tabellenplatz wurde verteidigt

 

Die Riege um Michael Giehl ist auch im dritten Heimkampf in dieser Saison ungeschlagen. Mit 21:12 schickten sie den starken Aufsteiger ATSV Kelheim von der Matte. Dragos Cimpanu, Yunier Castillo-Silveira, Dominik Winkler, Patrik Szabo und Jens Brosowski siegten mit Höchstwertungen. Alexander Giehl gelingt ein knapper Punktsieg. Felix Pflauger, Josef Giehl und Michael Giehl steuern mit knappen Punktniederlagen ihren Beitrag zum Burgebracher Erfolg bei. Mario Ziegler (Mitglied der Abteilungsleitung) „Die Gäste haben ihr Team mit den ungarischen Spitzenringern umgestellt. Unsere Mannschaft hat das allerdings hervorragend kompensiert. Das war eine fabelhafte Teamleistung“. Georg Ludwig (2.Abteilungsleiter) fügt hinzu „Mein großer Dank gilt dem Trainerteam Michael Giehl und Jens Brosowski, Mit dem dritten Platz nach sechs Kämpfen sin


Kommentar schreiben:


Zurück zur Übersicht