Ringen Burgebrach

TSV Windeck 1861 Burgebrach e. V.

Sponsor
Sponsoren Sponsor Rringen Burgebrach

2.Kampftag am 24.9.22 Anger-TSV (20:12), Zirndorf/Röthenbach-TSV II (43:8),

Author: Keine Kommentare Teilen:

Ringer Oberliga

Vier TSV Siege brachten keine Wendung

 

Die Oberligaringer des TSV kämpften in Anger wie die Stiere. Am Ende gewinnt der Gastgeber doch recht deutlich mit 20:12. Der TSV hofft nun am kommenden Samstag mit einem Sieg zum ersten Heimkampf gegen Burghausen II.  Die Verletzung von Michael Giehl (98 kg/Freistil) und die Verhinderung von Dominik Winkler (86 kg/Gr.-röm.) konnten nicht kompensiert werden. Mukhmad Khakimov (57 kg/Freistil) machte gegen den Serben Sebastian Kolompar einen sensationellen Kampf. Zur Halbzeit führte der Burgebracher sicher mit 6:2. Doch in der zweiten Hälfte musste er einige Punkte zur 6:9 Punktniederlage abgeben. Trotz der Niederlage ein toller Erfolg des jungen Burgebrachers. Im Schwergewicht rettete Jens Bayer (130 kg/Gr.-röm.) einen Punkt gegen den forsch angreifenden Ungarn Armin Majoros. Dragos Florin Cimpanu (61 kg/Gr.-röm.) gelingt gegen Lorenz Hagelauer ein 6:0 Punktsieg, womit er zwei Punkte für sein Team beisteuerte. Einen souveränen 13:0 Punktsieg erkämpfte Yunier Castillo-Silveira (66 kg/Freistil). Mit überzeugenden Beinangriffen und hervorragendem Bodenkampf zermürbte er seinen Gegner. Den besten Kampf des Abends machte Johann Engelhardt (71 kg/Gr.-röm.). In der Saison 2021 verlor er noch durch technische Überlegenheit gegen Felix Baumgartner. Doch an diesem Abend zahlte sich sein intensives Training aus. In seinen Aktionen war er sehr erfolgreich. Nach einer überzeugenden 7:2 Punkteführung schulterte er sogar seinen Gegner Anfang der zweiten Hälfte. Josef Giehl (75 kg/Freistil) verlor mit 2:10 nach Punkten und sein Bruder Alexander Giehl (80 kg/Freistil) wurde Mitte der zweiten Hälfte geschultert. Leonardo Quinterro Torres ((75 kg/Gr.-röm.) ließ sich nicht von dem am Rand der Unsportlichkeit kämpfenden Michael Klouceck beirren. Sicher sammelte er Punkt für Punkt und siegte folgerichtig mit 12:1. Abteilungsleiter Volkmar Schmal „Wir haben die Saison mit zwei Niederlagen begonnen. Jetzt wollen wir den Kerwa Kampf am kommenden Samstag gegen Burghausen II gewinnen und unsere ersten Punkte einfahren. Mit Unterstützung unserer Zuschauer werden wir es schaffen“.

Wettkampfstätten:

Mehrzweckhalle Aufham/ Anger, Angerstr. 30, 83454 Anger/Aufham

Jahnturnhalle, Jahnstr. 2, 90513 Zirndorf

Vorbericht

Ringer Oberliga

Burgebracher nochmals auswärts

Der TSV Burgebrach wird am Samstag in Anger bei Salzburg antreten.  

Im vergangenem Jahr hat der TSV gegen Anger daheim mit 22:13 gewonnen und in Anger mussten sie eine empfindliche 17:15 Niederlage einstecken. Beide Teams schenkten sich nichts. In dieser Saison haben sich die Gastgeber in 57 kg mit einem starken Serben verstärkt. Im Schwergewicht kämpft ein Ungare im Dress von Anger. Im ersten Kampf haben sie ein sensationelles Unentschieden beim favorisierten TSV Westendorf erreicht. „Dieses Ergebnis lässt aufhorchen“, sagte Abteilungsleiter Volkmar Schmal. Gekämpft wir ab 19:30 Uhr in der Sporthalle in der Angererstr.

Quelle Steigerwaldkurier

  Nächster Beitrag

1. Kampftag TSV in Nürnberg (9:16) und TSV II in Schonungen (16:37)

Das könnte dich auch interessieren